Kannst Du deine Dualseele fühlen?

Kannst Du deine Dualseele fühlen?

23. April 2021 0 Von urquellliebe

Was man vom anderen wirklich fühlen kann, sind seine Gefühle, manchmal auch seine Ängste, aber auch alles, was ihn freut.


Die empfängst einfach seine momentanen Stimmungen, seine Emotionen.
Auch seine Gedanken können zu dir finden.

Du solltest aber nicht den Fehler machen, jegliche Gefühlsschwankungen bei dir, diesem anderen Menschen zuzuschieben.

Mache nicht den Fehler, wenn Du ein Stimmungstief hast, die Ursache nun bei ihm/ihr zu suchen.

Du würdest auf diese Weise all deine eigenen Emotionen von dir schieben.
Dies kann ein Weg sein, die Selbstverantwortung abzugeben.

Hast Du schlechte Laune, ist der andere schuld. Du hinterfragst schon gar nicht mehr, was dir dieses Stimmungstief beschert hat, sondern sagst einfach „Meine Dualseele hat üble Laune und schickt diese wieder zu mir.“

Dies würde deine Dualseele nicht absichtlich tun. Du könntest nur fühlen, dass es dem anderen nicht so gut geht, aber, die schlechte Laune des anderen käme nicht körperlich gefühlt bei dir an.

Fühlst Du Traurigkeit, ist nicht immer die Dualseele schuld.

Wenn Du für jedes Stimmungstief, deine Seelenliebe verantwortlich machst, verdrängst Du die wahren Gründe und baust dir somit dein eigenes Gefühlschaos auf, und dieser Berg wächst und wächst, mit all den Dingen, die von dir beachtet werden sollten.


Auch hier kann sich eine Lernaufgabe für dich verstecken. Du solltest genau hinschauen, was will dir persönlich die momentane Stimmung mitteilen. Wo läuft gerade in deinem eigenen Leben und deiner Gefühlswelt etwas schief. Wo bist der Auslöser Du selbst, oder andere dir wichtige Menschen?

Schließe erst einmal aus, dass deine Emotionen dich selbst betreffen, und gehe verantwortlich mit deinen Gefühlen um. Denn auch dies bedeutet Wachstum und seelisches Reifen, sich selbst und das eigene Gefühlsleben zu hinterfragen, anzuschauen und, falls nötig, daran zu arbeiten.

Deine Seelenliebe ist tatsächlich energetisch so mit dir verbunden, dass Du auch von dort Stimmungsschwankungen wahrnehmen kannst. Ich habe schon vor Jahren einen Beitrag darüber geschrieben.

Wieso fühle ich manchmal ohne offensichtlichen Grund Trauer, Schmerz oder gar Angst?

Dieser Beitrag ist aus dem März 2016.

Eigentlich habe ich heute nicht viel Neues dazu zusagen.

Außer, dass die der andere zwar Gefühle, Emotionen und Stimmungsschwankungen senden kann, aber niemals körperliche Symptome, wie Schmerz oder Übelkeit, oder Atemnot, Herzrasen usw.

Im Grund könnte ich nur wiederholen, was schon in meinem Beitrag aus 2016 zu lesen ist.


Deine Seelenliebe ist gefühlsmäßig immer mit dir verbunden, du auch mit ihm/ihr.
Es gibt hier keine emotionale Trennung.
Und ja, es kann auch ein Gefühlsbarometer dafür sein, wie es ihm/ihr gerade geht.
Besonders deutlich, dass es gerade um deine Seelenliebe geht, zeigt es sich, wenn die Gedanken, Gefühle und Bilder von/über den/die andere/n, wie aus dem Nichts auftauchen.

In Momenten, in denen Du nicht an diese Person gedacht hast, sondern in etwas ganz anderes vertieft warst.
Dies ist das sicherste Indiz, das der andere gerade auf irgendeine Weise bei dir war.

Genieße es einfach, den/die andere fühlen zu können, mache kein großes Aufhebens darum, sondern nimm dir einfach kurz Zeit, auch wenn es nur zwei oder drei Minuten isnd, und fühle dich in dein Gegenüber ein und sende liebevolle Gedanken zu ihm/ihr hin.


Sei dir gewiss, auf solch liebevolle Weise werden deine gedanklichen Grüße beim andere ankommen, so wie er bei dir fühlbar war.


© Erika Flickinger