Soll ich mich zurückziehen?

Soll ich mich zurückziehen?

26. September 2019 0 Von urquellliebe

Eine Frage, die mir öfter gestellt wird, ist Folgende:

Ob ich prinzipiell dagegen bin, sich vom anderen zurückzuziehen, wenn er keine Anstalten macht, sich dir zuzuwenden, oder wenn er einmal wieder auf einem seiner vielen Rückzüge ist.

Dies kann ich meist nur wirklich beantworten, wenn ich eure Geschichte kennen und weiß, welche Art von Verbindung ihr habt.

Rückzug als Taktik kann nach hinten losgehen

Wenn man sich zurückzieht, nur um die Aufmerksamkeit des andren zu erlangen- oder damit dieser fühlen soll, wie es ohne einem selbst ist, dann sage ich Nein, man soll sich nicht zurückziehen. Dies wäre eine unfeine Art, seelischen Druck auszuüben.

Willst Du mit deinem Rückzug erreichen, dass Du bei deinem Gegenüber mehr in den Mittelpunkt rückst, so geht dieser Schuss meist nach hinten los.

Das ist im Grunde eine Erpressung, ein Versuch, den anderen zu zwingen, dich zu beachten. Man ignoriert damit sehr deutlich, die Wünsche und Gefühle des Gegenübers.

Mit so einem Verhalten droht man ja im Grunde damit „Schau, wie es dir geht, wenn ich nichtmehr da bin.“ Man möchte somit, zu eigenen Gunsten, etwas erzwingen.

Das hat nichts mit Liebe zu tun, sondern mit Habenwollen, Zwang ausüben, bestrafen wollen, aber auch mit Egoismus und vielleicht sogar mit Unreife.

Wenn der andere dich nicht beachten will – dann ländert auch dein Rückzug nichts daran

Zieht man sich aber zurück, weil vom anderen überhaupt nichts kommt, auch noch keine Beziehung- oder überhaupt ein Näherkommen, da war, so bin ich eher der Meinung, man solle sich zurückziehen.

Wer dich überhaupt nicht beachtet, hat auch oftmals kein Interesse an dir.

Man sollte sich sicher sein, ob der andere überhaupt Gefühle für einen hat- oder ob man einem Traum nachrennt.

Wenn dich jemand so gar nicht beachtet- oder dir deutlich zeigt oder gezeigt hat, dass er auch Gefühle für dich hat, es dir vielleicht sogar schon auf die eine oder andere Weise mitgeteilt hat, dann lass ihn und ziehe dich zurück.

Du kannst niemanden davon überzeugen, etwas für dich zu fühlen, wenn er es nicht selbst so verspürt.

Hier bist Du nahe daran, jemandem nachzulaufen, der lieber andere Wege gehen möchte.

Gleiches mit Gleichem vergelten bringt keine Liebe in dein Leben

Möchtest Du ihm jedoch vorführen, wie es ist, wenn man sich so wie er/sie ständig auf den Rückzug begibt, so ist dies doch nur ein Versuch, etwas zurückzugeben, was der andere dir antut.

Dies hat den negativen Beigeschmack von Rache oder aber den anderen erziehen wollen.

Hier würde ich sagen, helfen nur Gespräche miteinander und das hinterfragen, warum er/sie sich beständig in den Rückzug begibt.

Gleiches mit Gleichem zu vergelten, ist Rache und bringt zumeist nur kurzfristige positive Ergebnisse für dich- oder aber es verhärtet eure Situation noch mehr.

Manchmal jedoch fordert die Seele den Abstand

Solltest Du allerdings das innerliche Bedürfnis verspüren, dich zurückzuziehen, damit es dir wieder besser geht, dann höre auf deine Gefühle und tue es einfach.

Du wirst dann recht bald erkennen, wieso deine Gefühle (deine Seele) den Rückzug von dir einfordert.

Auf keinen Fall jedoch rate ich dazu, sich von einem Menschen zu distanzieren, um ihm so vorzuführen, wie sein Leben ohne dich wäre. Damit erreichst Du zumeist nichts, außer dich selbst dabei zu verletzen.

Über Ehrlichkeit mit dir selbst

Wozu ich aber gerne rate ist, zuerst einmal die Sicherheit zu erlangen, dass der von dir geliebte Mensch, für dich Gefühle der Liebe spürt. Hierzu gehört es auch, dich selbst zu erforschen und einmal mit Abstand euer beider Reaktionen anzuschauen.

Ehrlichkeit mit sich selbst, wozu auch gehört, rational abzuklären, wie man zu der Sicherheit kommt, dass der andere einem liebt- oder dass der andere sich ja nur zurückzieht, weil die Gefühle für dich zu stark sein könnten.

Kurz gesagt, sei ehrlich mit dir und der Situation, indem Du dir selbst ehrlich die Frage stellst „liebt der andere mich überhaupt.“

Was bringt dich zu der Überzeugung, dass derjenige sich nur zurückzieht, weil er von den Gefühlen für dich überwältigt ist.

Hat er es dir selbst mitgeteilt oder sehr deutlich gezeigt- oder glaubst Du daran, weil Du einfach daran glauben willst.

Liebe folgt keinem Prozess

Hältst Du an etwas fest, weil Du schon so oft gehört, gelesen oder gesagt bekamst, eine Dualseele muss irgendwann, bei irgendeiner Stufe des Prozesses zum Loslasser werden, sonst ist es ja keine Seelenliebe?

Ich bin der Meinung, es ist keine Seelenliebe, wenn man in die Situation gerät, in dem man überlegt, ob man den anderen fühlen lassen soll, wie es wäre, wenn man einfach geht.

Es gibt so viele Fragen, die dir aufzeigen können, ob Du wirklich einer großen Liebe begegnet bist oder ob Du nur einer Illusion nachgehst. Hierzu werde ich in Kürze einen eigenen Beitrag schreiben.

Einen Artikel zu diesem Thema findest Du HIER auf meinem Blog dualseelen.org

Deutliche Anzeichen, dass Du nicht deiner Dualseele begegnet bist!

© Erika Flickinger

pinterest.com
Please follow and like us:
error20